Comdirect streicht Preisobergrenze bei Sparplänen

Die Comdirect Bank berechnet für ETF-, Aktien- und Zertifikate-Sparplänen eine prozentuale Gebühr von 1,5% der Sparrate und gehört damit zusammen mit der Consorsbank zu den günstigsten Anbietern von Aktiensparplänen. Bisher gab es bei der Comdirect Bank sogar noch eine Gebührendeckelung, von 4,90 € maximal. Diese machte sich positiv bemerkbar, wenn man je Wertpapier eine Sparrate von über ca. 327 € hatte. Man hätte also auch bei einer Sparrate von 500 € nur 4,90 € statt 7,50 € (=1,5% von 500 €) als Gebühr gezahlt.

Diese Deckelung ist mit dem aktuellen Preis- und Leistungsverzeichnis Stand Oktober 2016 leider weggefallen. Damit verschlechtert sich das Aktiensparplanangebot der Comdirect Bank aber nur geringfügig, da es sowieso empfehlenswerter ist, seine monatlichen Sparraten auf verschiedene Aktiensparpläne aufzuteilen, als hohe Beträge in wenige Aktien zu stecken.

Add Comment

Required fields are marked *. Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.