Visa erhöht die Dividende – Mattel streicht sie

Zwei sehr unterschiedliche Dividendenmeldungen dieser Woche, die mir untergekommen sind:

Der amerikanische Kreditkartenanbieter Visa Inc. erhöht die Dividende von 0,165 US$ je Quartal auf 0,195 US $ je Quartal. Das ist eine Erhöhung um gut 18% im Vergleich zum Vorjahr. Wenn man sich die Dividendenhistorie von Visa anschaut, sieht man, dass das Unternehmen seit Jahren die Dividende zweistellig erhöht. In Visa kann man aktuell bei der Consorsbank und beim S-Broker mit einem Aktiensparplan investieren.

So schön wie bei Visa läuft es aber nicht überall. Der Spielwarenanbieter Mattel (u.a. „Barbie“) hat diese Woche mitgeteilt, dass es bis auf weiteres keine Dividende für die Mattel Aktionäre gibt. Bereits die letzte Quartalsdividende im September war deutlich niedriger ausgefallen. Unter anderem die Pleite von der Spielwarenladenkette Toy`s are us und eine erhöhte Steuerlast führten im dritten Quartal zu einem Verlust. Wen das nicht von der Aktie abhält: Auch in Mattel kann man bei der Consorsbank und beim S-Broker mit einem Sparplan investieren.

Add Comment

Required fields are marked *. Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.